alte Klärgrube leeren

Veröffentlicht auf von Dennenmoser

Tja, eben, die Klärgrube vor dem Haus.

Ich wollte daraus ja mal einen Regenwasserspeicher mache.

Und nachdem ich die letztjährige Wasserrechnung gesehen habe, muss dieses Jahr das Regenwasser genutzt werden, um den Garten zu tränken.

 

Doch wie geht man das am Besten an?

Irgendwie hab ich im Winter mal erfahren, dass alte Gruben aus Prinzip mit Schutt oder ähnlichem aufgefüllt werden. Dies käme mir sehr ungelegen. Aber noch wusste ich ja nicht, was in der Grube war. Ebenso hatte ich keine Ahnung, wie gross diese ist.

 

Als erstes hab ich im März mal einen grossen Bohrer genommen und auf der Seite, wo das Regenwasser später hineinfliessen soll, ein Loch gemacht, um mal hineinzuschauen.

Da das erste Loch keinen Erfolg versprach, da ich bei 25cm auf Eisen stiess, hab ich daneben ein weiteres gemacht. Doch auch bei diesem stiess ich auf Eisen. Kann das sein, dass die Grube mit Eisen ausgekleidet ist? Wohl kaum.

Also, Bohrer von oben in der Mitte der Grube ansezten und bohren.

 

Und BINGO!

 

Bis unter den Deckel mit Schutt gefüllt......

 

Was machen wir jetzt?

Andere Lösung? Gibt es auf die Schnelle nicht, denn einen Wassertank oberirdisch einfach irgendwo hinstellen fanden wir nicht sonderlich schön.

Ich kam zum Entschluss, die Grube doch zu leeren, auch wenn es einiges an Schweiss kosten wird.

 

Letztes Wochenende hab ich den Entschluss gefasst, es diese Woche zu wagen.

 

Am Montagabend mal den zugemauerten Decke wieder geöffnet und hinuntergeschaut. Ich stellte fest, dass die Grube mit gemischtem Kies gefüllt wurde. Und weiter musste ich feststellen, dass die Grube massive Wände von 25cm hatte und somit der Innenraum recht klein war. Aber mal schauen, wie tief sie ist.

 

Am Dienstag hab ich die Mulde bestellt. Tagsüber nach dem Nachtdienst geschlafen, hab ich am Abend mit Schaufel und Pickel die Arbeit in Angriff genommen. Nach 50cm hatte es bereits Wasser in der Grube. Somit wurde der Dreck noch viel schwerer und vor allem wurde die Sauerei grösser.

Nach 90cm war ich schon auf dem Boden angelangt. Und noch am gleichen Abend war die Grube leer!

Einerseits froh, dass es schon fertig ist, und ich nicht mehr ins Schwitzen kam, andererseits ist die Grube mit 1.5 m3 kleiner, als ich mir erhofft habe. Aber auch mit 1.5m3 kann man etwas anfangen.

DSCN2883  DSCN2887

 

DSCN2876    

Am Mittwoch hab ich den Hochdruckreiniger genommen und die Grube mal gereinigt.

 

Jetzt muss nur noch ein Fachmann her, um zu Entscheiden, ob die Grube so Wasserdicht ist oder nicht.

Veröffentlicht in Haus

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

testing omni tech support 01/29/2015 11:26

I liked the idea you have adopted to reuse the septic tank in a more futile way. But I don’t think a small cleaning would be enough to make it gem free or all those viruses out of it. Anyway, I wish all the very best with your project.

Andreea 05/06/2010 19:20


Das muss ein harter Job sein...